Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles

230 Nachwuchskräfte für die rheinland-pfälzische Steuerverwaltung

Studium startet mit Praxisphase in den Finanzämtern

Rund 230 Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter beginnen am 1. Juli 2019 ihr Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH). Sie starten mit einer vierwöchigen Praxisphase an einem der 22 rheinland-pfälzischen Finanzämter des Landes, bevor es zum Studium an die Hochschule für Finanzen nach Edenkoben in die Pfalz geht.

„Die Praxisphase zu Beginn des dualen Studiums bietet unseren Nachwuchskräften einen idealen Start und ermöglicht ihnen einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag eines Finanzamtes“, sagte die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen.
„Die Steuerverwaltung leistet einen unverzichtbaren Beitrag für das Gemeinwohl, denn sie sorgt dafür, dass der Staat den finanziellen Handlungsspielraum zur Erfüllung seiner wichtigen öffentlichen Aufgaben hat. In den vergangenen Jahren haben wir die Zahl der Finanzanwärterinnen und -anwärter sukzessive und nachhaltig erhöht und weitere motivierte Nachwuchskräfte eingestellt“, so Ahnen weiter.

Der dreijährige duale Studiengang mit dem Abschluss „Diplom-Finanzwirt (FH)“ verbindet Praxis und Theorie miteinander. Fachstudien finden an der Hochschule für Finanzen in Edenkoben/Pfalz und Praxisphasen im jeweiligen Ausbildungs-Finanzamt statt. Damit bietet die Steuerverwaltung eine Alternative zum klassischen Studium. Vorteil: Die Studierenden verdienen vom ersten Tag an rund 1100 Euro netto.

Bewerbungen für das Studium im Jahr 2020 können bereits jetzt online unter www.jobs.fin-rlp.de abgegeben werden.
Weitere Infos rund um das Studium gibt es auch auf Instagram unter: karriere.finanzamt oder auf Facebook unter: www.facebook.com/Finanzverwaltung.

 

Nach oben